Sonntag, 29. Dezember 2013

Super Schoko Cupcake mit Frosting


Ihr Lieben,

heute haben wir eine Super-Schoko-Cupcake-Zucker-Bombe gebacken! Und zwar so richtig!
Unsere Zuckerbomben aka Cupcakes bestehen aus einem Double Chocolate Cake und einem zweifarbigen Vanille-Frosting.
Sie schmecken unglaublich lecker und sehen dabei auch noch wahnsinnig schön aus.

Und jetzt verraten wir euch, wie wir diese hübschen Cupcakes gemacht haben.



Double chocolate cupcake with frosting



Double Chocolate Cupcake

Das Originalrezept haben wir von der zauberhaften Linda (ihr findet sie hier:  callmecupcake). Ein kleines bisschen haben wir es abgeändert.




Zutaten

300g Mehl
80g Kakaopulver
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/4 TL Salz
250g Zucker
100g geschmolzene Butter
250ml Buttermilch
2 große Eier
150g geraspelte Schokolade (am Besten Zartbitter)



Zubereitung


Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und eine Muffinform mit Papiermuffinförmchen bestücken. Mehl, Kakao- und Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel vermischen.
Die Schüssel auf die Seite stellen.

In einer großen Schüssel Zucker, Butter, Buttermilch und Eier gut verrühren. 3/4 der geraspelten/gehackten Schokolade untermischen.

Die Masse in die 12 Muffinförmchen verteilen. Die restliche geraspelte Schokolade darüber streuen.

18-21 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.






Frosting




Zutaten

125g Butter
225g Frischkäse
625g Puderzucker
4 TL Vanille Extrakt
1 EL Honig



Zubereitung

Puderzucker sieben und mit den anderen Zutaten verrühren.

Falls euer Frosting zweifarbig werden soll: 4 EL vom Frosting in eine extra Schüssel geben und mit Lebensmittelfarbe (wir haben Pink verwendet) einfärben.

Achtung: Durch die Lebensmittelfarbe wird das eingefärbte Frosting flüssiger als der Rest. Etwas mehr Puderzucker löst dieses Problem aber. ;)

Das Frosting muss für 3-4 Stunden in den Kühlschrank.

Danach muss die Spritztülle mit dem Frosting befüllt werden.
Zuerst den eingefärbten Teil des Frostings auf die eine Seite der Spritztülle füllen, dann den Rest auf die andere Seite verteilen. Dann kann's auch schon los gehen.

Wer mag kann das Ganze dann am Ende zum Beispiel noch mit Zuckerperlen oder anderem Dekor verzieren.
Wir haben, natürlich passend zum Winter, Tannenbäume verwendet. 





Lasst es euch schmecken.
Elin und die Kuchenbäckerin

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Apfelgugel mit Spekulatius


Hallo ihr Lieben!

Es gibt mal wieder News aus unserer Küche. Wir haben unseren Gugelbackformenhaushalt vor Kurzem erweitert. Und zwar mit den etwas größeren Gugelformen vom GU-Verlag. Deshalb haben wir auch gleich mal beide Gugelformen zum Backen verwendet. Das gibt nicht nur mehr Gugel zum vernaschen, sieht auch hübsch aus. :)


Von uns - von Herzen

Das Rezept 

Aus "Mini-Gugelhupf, Einfach zum Vernaschen" erschienen im GU-Verlag, etwas abgeändert von uns.


Zutaten
Für 9 große Gugel und 18 kleine Gugel:

1 Bio Zitrone
400g reife BoskopÄpfel
1/2 halbe Vanilleschote
4 TL Apfelsaft
etwas Spekulatiusgewürz (je nach Belieben)
1 Prise Salz
140g Mehl
2 TLBackpulver
80g gemahleneMandeln

Butter und Mehl für die Backform
Puderzucker zum Bestäuben

Apfel Spekulatius Gugel

Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Förmchen einfetten und mit Mehl bestäuben. Die Zitrone heiß abwaschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Äpfel schälen und entkernen, fein raspeln und mit dem Zitronensaft beträufeln. Mark der Vanilleschote auskratzen.
  2. Eier mit Zitronenabrieb, Vanillemark, Zucker und Apfelsaft, sowie dem Spekulatiusgewürz in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen schaumig schlagen.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver auf die Eimasse sieben und mit einem Kochlöffel unterheben. Die Apfelraspel mit den Mandeln untermischen. Den Teig dann in die größeren Gugelformen geben. 15-20 Minuten backen. 
  4. In den restlichen Teig kann nun noch etwas mehr Spekulatiusgewürz untergemischt werden, dann schmecken die kleinen Gugel ein bisschen würziger. Den Teig nun in die kleineren Förmchen geben und für ca. 10-13 Minuten in den Ofen schieben. 
  5. Die duftenden Gugel abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form nehmen. Als letztes noch ein wenig Puderzucker darüber streuen und genießen. 

Leckere Gugel

Diese Gugel schmecken herrlich nach Weihnachten. Vielleicht sind sie sogar unsere Lieblinge der leckeren Weihnachtszeit. 

Wir wünschen euch allen Frohe Weihnachten und schöne Feiertage! 
Genießt die Zeit. Am besten mit leckeren Gugel. :)




MERRY XMAS!
Elin und die Kuchenbäckerin

Samstag, 21. Dezember 2013

Packe packe Päckchen


Ihr Lieben,

wir haben die letzten Tage wie wild Geschenke geshoppt und verpackt.
Mit einer To-do-Liste im Kopf sind wir durch unsere Lieblingsshops in Berlin getigert und haben dabei wunderbare Dinge gefunden.

Heute wurden dann taschenweise Päckchen zur Post getragen - und wir sprechen hier von den großen blauen IKEA Taschen! Vor lauter Weihnachtspäckchen hat man dann auch den netten Herrn von der Post gar nicht mehr gesehen.

Hier zeigen wir euch jetzt ein paar Einpackinspirationen für alle, die ihre tollen Geschenke noch schön verpacken müssen.
Packpapier ist unsere Nummer 1 der Geschenkeeinwickelmaterialien. Mit Packpapier hat man eine neutrale Basis, die man wunderbar einfach pimpen kann.






Mit Papieranhängern und verschiedenen weihnachtlichen Tapes werden eure Geschenke schnell zu wunderhübschen Weihnachtsgeschenken.

Den Stern haben wir mit einem Sternenausstanzer von Rayher ausgestanzt. 
Auch unser heiß geliebtes DYMO Prägeband kam mal wieder zum Einsatz. :)  
Das wundervolle "Merry Christmas" Tape ist von Bloomingville.









Besonders schön sind die tollen Drahtanhänger, die wird mit Tape an den Paketen befestigt haben. Die findet ihr bei  Shabby- Style.
Eine schöne Karte darf natürlich auch nicht fehlen.





Viel Spaß beim Verpacken.

        Elin und die Kuchenbäckerin.


Dienstag, 17. Dezember 2013

We Love Garn


Ihr Lieben,

auch heute wieder ein Geschenktipp von uns. Und einer, der unsere Herzen wie verrückt hat hüpfen lassen!

Tausend Möglichkeiten dein Leben zu verschönern.
So scheint einem der kupferfarbene Aufkleber entgegen, wenn man das Paket öffnet. Und dieser leuchtende Aufkleber mit den schönen Worten klebt auf einer total schönen Box. Alleine das hat uns schon ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Und wenn man dann diese schöne Box öffnet – wow! Wie gesagt, unsere Herzen sind gehüpft vor Freude! Und wir gleich mit.


3er Set Garn und Mehr


Kupfergarn Garn und Mehr


Garn und Mehr


Diese Garne sind von Garn & Mehr, ein kleines Unternehmen, das hauptsächlich zauberhaftes Bäckergarn herstellt.
Als wir vor einigen Wochen gesehen haben, dass 
Garn & Mehr nun ein Kupfergarn heraus bringen wird, war uns sofort klar, das MÜSSEN wir haben! Jetzt endlich haben wir uns dieses wunderschöne 3er Set bestellt. Und wir lieben, lieben, lieben, lieben es!

Im Onlineshop von 
Garn & Mehr könnt ihr euch übrigens verschiedene 3er und 2er Sets zusammenstellen oder auch einzelne Garnrollen bestellen. Wir werden unseren Garnvorrat auf jeden Fall sehr bald erweitern - wir sagen nur Neonpink. ;)





Garn, Garn, Garn.
     Elin und die Kuchenbäckerin

Montag, 16. Dezember 2013

Duftkerze im Weckglas


Hallo ihr Lieben,

heute wollen wir euch eine tolle Weihnachtsgeschenkidee präsentieren.
Es ist ja nicht immer so einfach das perfekte Geschenk für all seine Lieben zu finden. Dazu kommt noch dieser lästige Zeitdruck und schon fällt einem absolut nichts mehr ein. Kennt ihr das?
Hier unsere Lösung:











Das ist die Duftkerze Alzey von Urbanara.
Wir haben uns die Duftkerze Winterwald in Haus geholt. Diese Kerze riecht einfach fantastisch! Kaum hatten wir sie angezündet, schwebte ein herrlicher Duft im Raum. Und ja, es riecht wirklich sehr angenehm nach Wald.
Für uns ist der Duft nach Wald ein ganz besonderer Duft. In unserer Heimat waren wir ständig von Wald umgeben und immer viel in Wäldern unterwegs. Die Wacholderzweige und Zapfen auf den Fotos wurden übrigens aus besagter Heimat importiert, um ein bisschen Waldduft in unserem Zuhause zu haben. Da passt die Winterwald Duftkerze nun perfekt dazu.


Wir finden, die Duftkerzen im Weckglas sind ein tolles Weihnachtsgeschenk!
Im Onlineshop von 
Urbanara findet ihr noch viele weitere Duftrichtungen zum Beispiel Rose, Orange oder Vanille-Patschuli. Schaut einfach mal vorbei. Im Übrigen könnt ihr noch bis 12 Uhr am 18. Dezember versandkostenfrei bestellen und eure Bestellung pünktlich zu Weihnachten erhalten.





Fröhliches Schenken.
     Elin und die Kuchenbäckerin

Dienstag, 10. Dezember 2013

Cookie Stempel


Juhuu! Unsere ersten Plätzchen sind fertig!
Vor einer Weile haben wir uns einen Cookiestempel mit der Aufschrift „Made with Love“ bei Tiger gekauft, um damit ganz bald schöne Cookies mit besonders viel Liebe zu backen. Tja, und genau das haben wir jetzt auch gemacht.






Das Rezept

  • 260 g Mehl
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 250 g kalte Butter
  • eine Vanilleschote
  • eine Prise Salz
  • etwas Abrieb einer Bioorange




So wird der Teig gemacht

Mehl und Puderzucker in eine Schüssel sieben, Mandeln untermischen. Die kalte Butter in Stücke schneiden und dazugeben. Vanilleschote auskratzen. Vanillemark, Prise Salz und Orangenabrieb hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Das Ganze dann für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Easy, oder?


Das große Bestempeln

Unsere erste Ladung Stempelcookies ging ein bisschen schief. Wir mussten feststellen, dass die schön hineingestempelten Zeichen im Backofen leider, leider wieder verliefen. Eigentlich logisch, wir haben allerdings die Methode „learning by doing“ eingesetzt. ;)
Dafür stellte sich heraus, dass man die Cookies wunderbar NACH dem Backen bestempeln kann. Einfach raus aus dem Ofen und rauf mit dem Stempel. Auch super easy. Nur Vorsicht mit dem heißen Blech.
Tja und das war's dann eigentlich auch schon. Kurz abkühlen lassen und dann zum Beispiel mit einem Glas kalter Milch genießen.

Das Grundrezept eignet sich hervorragend für die verschiedensten Variationen. Wir haben uns da auch schon ein paar ausgedacht.


Gibt es was schöneres, als den Duft von frisch gebackenen Plätzchen in der Weihnachtszeit?

Nach was riecht eure Adventszeit?





    Elin und die Kuchenbäckerin

Freitag, 6. Dezember 2013

Happy Nikolaus


Ihr Herzen,

wir wünschen euch allen einen schönen Nikolaustag! Oder besser gesagt Abend.
Bei uns kam heute natürlich auch der Herr Nikolaus höchst persönlich vorbei und hat uns etwas tolles mitgebracht. Aber seht selbst.

Nikolaustüten


Wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, sind wir große Fans von Prägebändern. Dieses Mal haben wir, passend zum weihnachtlichen Anlass, ein rotes Prägeband von DYMO verwendet.
Natürlich hat es uns auch das Bäcker-Garn sehr angetan. Das hübsche rot-weiße Bäcker-Garn von Paper Poetry (Rico Design) haben wir bei idee entdeckt. Optisch perfekt dazu passend haben wir Zuckerstangen an die Tüten gehängt. Dazu noch einen Tannenzapfen und fertig ist unsere Happy Nikolaus Tüte, die sich übrigens super zum Mitnehmen und Verschenken eignet.

Zuckerstangen gehören für uns irgendwie einfach zum ganzen Weihnachtstrubel dazu. Daran ist wahrscheinlich Walt Disney schuld. Aber wer weiß das schon genau. ;)





Happy Nikolaus, ihr Lieben.
     Elin und die Kuchenbäckerin

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Verspäteter DIY Adventskalender

Hallo ihr Lieben,

da haben wir dann wohl doch noch einen weiteren Adventskalender gebastelt. Yay! Und den wollten wir euch nicht vorenthalten.


Tieranhänger






Anhänger Mistletoe


Das ist einer von unseren beiden Adventskalendern, die anderen haben wir verschenkt. Deshalb kommt dieser hier auch erst jetzt - wir waren einfach zu vertüttelt. :)

Material:
  • braune Tüten (findet ihr bei depot)
  • DYMO Prägegerät (bekommt ihr über amazon)
  • schwarze Brads (gibt’s bei modulor z.B. von Rayher)
  • Anhänger (von house doctor, online z.B. bei shabby-style )


So geht’s:
Zahlen mit dem Prägegerät drucken und auf die braunen Tüten kleben. Inhalt in die Tüte, oberes Ende der Tüte umfalten. Mit einer Nadel oder ähnlichem ein Loch in die Tüte pieksen, mit einer schwarzen Briefkopfklammer (Brad) die Tüte verschließen. An einige Tüten noch einen Anhänger dran – fertig.


Dieser Adventskalender ist wirklich schnell gemacht und sieht schön schlicht aus. Die Anhänger kann man später auch wunderbar als Winterdeko weiter verwenden.
Wir für unseren Teil freuen uns jetzt einfach noch über 19 kleine Überraschungen aus diesem Adventskalender.





Fröhliches Überraschenlassen!
     Elin und die Kuchenbäckerin

Dienstag, 3. Dezember 2013

Dezemberliebe


Wir lieben nicht nur den Herbst und den November, nein, wir lieben auch den Dezember! Und das sind unsere fünf Gründe, warum das so ist:



Geht's euch da genau so? Wie steht ihr so zum Dezember? Stressmonat oder gemütliche Weihnachtszeit? Worauf freut ihr euch am meisten?






Jetzt kann der Schnee kommen!
     Elin und die Kuchenbäckerin

Sonntag, 1. Dezember 2013

Adventskranz


Hallo ihr Lieben!

Die letzten Tage waren vollgestopft mit vorweihnachtlichen Erledigungen. Jetzt melden wir uns endlich wieder zurück.

Heute morgen ist unser Adventskranz fertig geworden, gleich wird die erste Kerze angezündet. Wir freuen uns schon sehr auf die gemütliche Weihnachtszeit.






























Unser Adventskranz sieht dieses Mal etwas anders aus. Sozusagen ein Adventskranz ohne Kranz. ;)
Als Untergrund haben wir ein schönes, weißes Tablett verwendet und mit einem Spitzenband noch ein bisschen dekoriert.
Die Kerzen, die im Übrigen wunderbar duften, haben wir bei IKEA gekauft. Die weißen Metallzahlen haben wir letztes Jahr bei Polli überall in Kreuzberg gefunden, seitdem sind sie treue Wegbegleiter.

 



Für die Deko haben wir weiße Pilze und verschiedene Kugeln in Metalloptik und zarten Farben verwendet.
In unserem Zuhause gibt es immer frische Blumen. Und deshalb gibt es in unserem Adventskranz auch frische Blumen. Das schöne daran ist, dass sich der Adventskranz somit auch immer wieder ein bisschen verändern kann.



Insgesamt sieht unser Adventskranz eher schlicht und ruhig aus und lässt Spielraum für Veränderungen.
Und irgendwie passt das gerade sehr zu uns. Wir sind wahnsinnig neugierig auf den Dezember!





Wir wünschen euch einen gemütlichen ersten Advent.
     Elin und die Kuchenbäckerin