Montag, 13. Oktober 2014

Holla die Waldfee!


Das ist so ziemlich das Treffendste, das mir zu den letzten Wochen einfällt: Holla die Waldfee, war da was los! Ihr fragt euch bestimmt auch, wo wir die letzten Wochen hinverschwunden sind. Um euch nicht zu langweilen alles nur in Kürze.

Angefangen hat eigentlich alles bei einem zauberhaft schönen Geschwisterbesuch und den hübschen neuen Fenstern. 

Geschwisterpower



Und dann? Tja und dann mussten wir für drei Tage unsere Wohnung verlassen damit das Bad einen neuen Boden bekommt. Hierfür hat uns unsere Vermieterin ein Appartement gebucht, das sich dann allerdings leider als unbewohnbar, da super, super, super eklig, herausgestellt hat.

Die erste Nacht mussten wir dann also improvisieren und haben auf einer Matratze im Schlafraum eines Kinderladens geschlafen. Haaaart, autsch! Aber immer noch zehntausendmillionen mal besser, als eine Sekunde länger im Ekelappartement. 

Die nächsten beiden Nächte haben wir dann in zwei verschiedenen MotelOnes verbracht. Seeeeehr schön war's! Fast ein bisschen wie Urlaub. ;) 

Ausblick MotelOne
Nach der dritten Nacht kamen wir dann endlich zurück in unsere Wohnung, die natürlich übersaht war mit Baustaub. In fast allen Räumen, weil auch gleich noch ein Elektriker da war und fröhlich Löcher gebohrt und neue Steckdosen angebracht hat. Leider hat er vergessen unsere Möbel mit einer Plane abzudecken. Grrrr. Aber der neue Badboden sieht total hübsch aus. Yeah.

Das Gute an der chaotischen Zeit? Wir mussten praktisch von Café zu Café hopsen. Hihi. Dabei haben wir ein paar neue, zauberhafte Cafés entdeckt und auch endlich mal ein paar besucht, die schon lange auf unserer Da-müssen-wir-unbedingt-mal-hin-Liste standen. Wie zum Beispiel Aunt Benny.

Aunt Benny Berlin


Nach ner riesigen Putzaktion kam wir auf die glorreiche Idee die Wohnung ein bisschen zu pimpen. Also wollten wir mal kurz alle Räume streichen. "Mal kurz" war dann eher nicht so drin...
Mittlerweile haben wir nur noch einen Raum vor uns, elf Baumarkt- und sechs IKEA-Besuche hinter uns. Hach, war das eine anstrengende Zeit! 
Auf dass das letzte Zimmer schnell fertig wird! Diese Woche bekommen wir nämlich noch Besuch, der bis November bei uns bleibt.

Wenn ich das jetzt so lese, hört es sich gar nicht mehr so crazy an. Aber wirklich! Es war teilweise mega crazy. Kein Dach überm Kopf, abbröckelnde Tapete, Decken streichen, Farbeimer schleppen, umräumen, ausmisten und und und. Es gab sogar mehrere Heul-Lach-Anfälle! Kennt ihr die? Wenn man so k.o. ist, dass man beim nächsten Miniproblem zuerst anfängt zu lachen und dann zu weinen und machmal auch beides gleichzeitig? So war das bei uns manchmal in den vergangen Wochen. Aber bald ist's geschafft und unsere Wohnung sieht jetzt schon tausendmal gemütlicher aus. Ich freu mich wirklich sehr auf das Endergebnis!

Bis alles komplett fertig ist, bleibt's wohl noch etwas ruhiger hier auf unserem Blog auch wenn wir vor Ideen und DIYs und Rezepten nur so platzen! Hihi. Ach ja! Ich hatte letzte Woche ja auch noch Geburtstag! Und nele hat den allerschönsten Geburtstagstisch der Welt für mich gezaubert!

Geburtstagstisch

Nothing is impossible! Und die eigene Wohnung zu pimpen schon gar nicht. Fühlt euch alle einmal ganz herzlich gedrückt.

      nele&elin